Kombination von Gruppenrechten

 
Admin
Avatar
Geschlecht:
Herkunft:
Alter: 34
Homepage: cback.de
Beiträge: 17261
Dabei seit: 12 / 2003
Betreff:

Re: Kombination von Gruppenrechten

 · 
Gepostet: 15.04.2019 - 18:41 Uhr  ·  #9
Moin Michael,

sehr gerne doch! War ja natürlich auch legitim da mal nachzufragen bei dem Namen! :)

Aber ich denke mit einem kleinen "Gruppenplan" solltest Du da schon recht gut hinkommen. Ansonsten schicke mir wie gesagt gerne Deinen Plan und ich geb Dir vielleicht auch noch gerne etwas Input was man vielleicht dann gut zusammenfassen kann bzw. wie mans am schnellsten einrichtet. Gerne dann auch persönlich per Mail wenn das nicht öffentlich stehen soll wie das System dann letztendlich aufgebaut wird bei Euch, das ist kein Problem.

Ich persönlich denke mal wenn Du die Gruppenhierarchie in etwa so aufbaust:

Gast (kann am wenigsten)
Registriert / Normalo (sieht öffentliche Foren)

dann für die Mitglieder jeweils die 4 (oder waren es 5?) Squadgruppen (sieht und kann alles was Normalo kann + sein eigenes Squadforum + Mitgliederforen)
dann nochmal 4 Squadleadergruppen für jede Squad die zusätzlich in ihren eigenen Squadforen moderieren dürfen

Plus die Clubleitung als SuperMod mit Zugang und Moderationsrecht in alle Foren einschließlich aller Squads

Plus einen oder mehrere Admins für die, die darüber hinaus eben auch im ACP herumfummeln können.

Übrigens kann man für SuperMods einzelne ACP Module freigeben, also falls da z.B. jemand neue Member in die passende Gruppe stecken soll kann man das darüber erschlagen. Und sogar für die Gruppen nochmal einen oder mehrere Gruppenleiter definieren, die dürften dann im Frontend neue User in ihre eigene Gruppe aufnehmen.

Wäre dann also z.B.:
- Gast
- Registriert

- Leiter: SESQ
- SESQ

- Leiter: AC
- AC

- Leiter: SWSQ
- SWSQ

(...)

- Clubleitung

- Admin (eventuell)


Sobald Du ein neues Mitglied hast müsstest Du das nur noch in seine entsprechende Squadgruppe stellen und schon hätte es alle Rechte die es bekommen darf. Das finde ich dann nach vielleicht einer etwas nervigen Intialeinrichtung auf jeden Fall ganz praktisch wenn man alle Rechte eines Members mit nur einer einzigen Gruppenzuweisung direkt "erschlagen" kann. Und mit den Gruppen kannst Du ja sogar die ganauen Limits sehr fein einstellen: Von der größe der PM Speicher bis hin zu Anhangsgrößen und sogar wie oft er die suche hintereinander in wenigen Sekunden zünden darf bevor er diese "Brute Force Warteanzeige" bekommt.



Zitat

Achso: Ich werd' den Teufel tun irgendwie am Code rumzuschustern. Das versteht sich von selbst! Dafür bin ich zu lange in der IT. Der Code von CBACK ist als Closed Source tabu!


So war das natürlich auch nicht gemeint, jeder der das CBACK Forum erworben hat darf natürlich auch im Herstellercode so viel herumändern wie er möchte, deshalb ist der Code ja offen. Das ist dann nur so ein "Warranty Void" ding. :) Allerdings würdest Du Dir mit so einem Eingriff natürlich künftig mitunter Probleme machen: Bei jedem Update müsstest Du im Grunde manuell die Dateien mergen (sehr nervig) und bei jedem neuen Plugin, welches Dein Interesse weckt ggf. die Befugnisse umschreiben oder es testen ob es funktioniert. Das macht Dir also praktisch künftig mehr Arbeit als nötig wo vielleicht einmal eine Stunde mehr bei den Gruppen dann der bessere Weg wäre. :)

Wenn Du alles was Du änderst über Plugins machst ist das bei Updates sehr einfach: Du lädst dann wirklich nur das Updatepackage hoch, führst die update.php aus und wenn Du ein eigenes Template hast machst Du noch die manuellen Änderungen vom Changelog, was meist in <10 Minuten durch ist. Also sagen wir mal 15 Minuten für ein Update und alle Plugins laufen noch.

Für die Templates und Sprachdateien (die Du natürlich auch alle komplett ändern darfst) gibts ja zusätzlich zum Updatepaket immer die Changelogs die Dir genau die Codeänderungen zeigen, zu den einzelnen PHP Dateien natürlich nicht. Das wäre auch viel zu viel. Es kann sich bei den Updates gut und gerne mal ne ganze Menge an den PHP Dateien ändern weil immer mal wieder neue Features dazukommen oder bestehende Funktionen komplett optimiert oder ersetzt werden.

So kam beim letzten Update z.B. diese neue Notification Central dazu oder davor auch schon mal sowas wie der https Assistent, die Image-BBCodes mit Größenparameter, usw.

Deshalb empfehle ich - jetzt mal abgesehen vom sowieso kritischen Befugnissystem - generell nie in den Hauptdateien einzugreifen. Einfach, weil man dann nicht von künftigen Updates abgeschnitten wird und auch nicht irgendwann seltsame Probleme im System hat weil irgendwas untereinander nicht (mehr) harmoniert, was mit Plugins i.d.R. ausgeschlossen ist. Und es wird während der CF4 Lebenszeit sicher noch so das ein oder andere neue dazukommen. ;)


LG und Dir auch ein paar erholsame Feiertage!
Chris
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.